Weinbau im deutschen Süden

BADEN

Vielfältige Weine aus der sonnigsten und wärmsten Region Deutschlands

KLIMA

Die sonnigste und wärmste Region Deutschlands

TRAUBEN

Von Gutedel bis Burgunder

TERROIR

Mediterrane Warmluft aus der "burgundischen Pforte"

Weingüter in Baden

Weil am Rhein

Der badische Wein

Weinbau in Baden

 

Ganz im Süden liegt die sonnigste und wärmste Weinbauregion Deutschlands - Baden! Die Region erstreckt sich von der Tauber im Norden bis zum Bodensee im Süden.

Mit knapp 15.800 ha Rebfläche (9 Bereiche, 16 Großlagen, 306 Einzellagen) ist Baden heute das drittgrößte Weinanbaugebiet in Deutschland. Auf einer Länge von über 400km erstreckt sich das badische Weinland über die Bereiche Tauberfranken, Badische Bergstraße, Kraichgau, Ortenau, Breisgau, Kaiserstuhl, Tuniberg, Markgräflerland und Bodensee. Aufgrund der ganz unterschiedlichen klimatischen und landschaftlich Voraussetzungen können hier die unterschiedlichsten Weine erzeugt werden. 75% der badischen Weine werden jedoch über große und kleine Genossenschaften vermarktet. Unser Augenmerk bei BENVINO liegt jedoch auf den selbstvermarktenden Betrieben der Region.

 

Das Klima

 

Die klimatischen Bedingungen in Baden sind sind für den Weinbau optimal. Die Region gilt mit über 1.700 Sonnenstunden und einer Durchschnittstemperatur von 11°C als die wärmste und sonnigste Region Deutschlands. Darüber hinaus gehört Baden als einziges deutsches Anbaugebiet zur EU Weinbauzone B, die zu den durchschnittlich wärmeren Gebieten Europas zählt. Klimatisch beeinflusst wird Region durch seine Lage zwischen den Höhenzügen des Pfälzer- und Odenwaldes, sowie der Vogesen und des Schwarzwaldes. Sie schützen die Region vor kalten Winden und schirmt heftige Niederschläge ab. Zwischen den Süd-Vogesen und dem Jura liegt die sogenannte "burgundische Pforte". Hier strömt regelmäßig mediterrane Warmluft in die rheinische Tiefebene.

 

Die Böden

 

Das vielgestaltige Anbaugebiet Baden hat sehr unterschiedliche Bodenprofile zu bieten. Im Kraichgau und and der Tauber überwiegt der Muschelkalk und Keuper. Entlang des Kaiserstuhl und Tuniberg finden sich reichhaltige Löss- und Lehmböden, sowie Kalk-, Ton- und Mergelablagerungen, die im Markgräflerland auch vulkanische Einsprengsel enthalten. Am Bodensee hingegen überwiegt der hervorragend wärmespeichernde Moränenschotter.

 

Die Rebflächen und Rebsorten

 

Das Verhältnis von Weiß- zu Rotweinrebsorten beträgt ca. 59% zu 41%. Die Trauben wachen in Höhenlagen zwischen 120m - 530m über NN. Baden ist vor allem "Burgunderland". Die warmen Temperaturen am Kaiserstuhl und Tuniberg gefallen den kraftvollen Burgunder-Rebsorten Spätburgunder, Weißburgunder und Grauburgunder, die hier ideale Wachstumsbedingungen vorfinden. Typisch und unverwechselbar badisch sind auch die säuremilden Rieslinge der Ortenau und Gutedel im Markgräflerland. Im nördlichen Baden in Tauberfranken, an der Badischen Bergstraße und im Kraichgau stehen Rivaner, Riesling und Schwarzriesling (Müllerrebe oder auch Pinot Meunier) im Vordergrund. Auf den warmen Böden des Bodensees gedeihen vor allem Spätburgunder und Müller-Thurgau.

 

 

 

MADE WITH LOVE & PASSION

REGIONALER WEINBAU

NACHHALTIG PRODUZIERT